Bundesfreiwillige zeigen minderjährigen Geflüchteten typisch deutsche Spiele

Spielende Integration

Rennen, Toben, Ballspielen – einfach mal Kind sein. Im deutschen Sportunterricht ist das Alltag. Für den 15-jährigen Hanad (Name zum Schutz der Person geändert.) gilt das nicht. Dafür musste er schon viel zu früh erwachsen werden. Er und seine neun Mitbewohnerinnen und Mitbewohner flüchteten alleine aus Somalia, Guinea und Nigeria über das Mittelmeer nach Italien. Nach einer langen Odyssee landeten sie schließlich im Mehrgenerationenhaus der Caritas in Kevelaer. Dort wurden bei einem Exkurs auch junge Erwachsene auf sie aufmerksam, die gerade einen Bundesfreiwilligendienst über die Freiwilligen Sozialen Dienste (FSD) im Bistum Münster gGmbH leisten.  » Weiter

„Jugendliche brauchen geschützte Räume für ihre persönliche Entfaltung“

Für Weihbischof Dr. Christoph Hegge war es am Donnerstag, 2. Juni, zwar sein erster Besuch in der  » Weiter

Faire Grillkohle aus Kokosnuss

Frühling, Sonne, Grillvergnügen – mit den warmen Tagen beginnt die Grillsaison. Die Faire Kohle GmbH  » Weiter

Jugendliche spenden alte Handys

325 Euro – das klingt nicht nach einer großen Summe. Umgerechnet in syrische Pfund, ist das jedoch  » Weiter

Für Frieden, Respekt und Freiheit

Mit einer Vielzahl von Anträgen haben sich die rund 100 Delegierten der Diözesanverbände des Bundes  » Weiter

Katholikentag zeigt klares politisches Profil

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zieht ein positives Fazit des 100. Deutschen Katholikentags  » Weiter

Förderprogramm „Gemeinsam mit jungen Geflüchteten“

Das Land NRW hat aktuell zusätzliche Mittel für die Arbeit für und mit geflüchtete(n) Kinder(n)  » Weiter

Jugendliche wollen sich engagieren

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen  » Weiter

Jugendbeteiligung in NRW scheinbar nicht gewünscht

Der BDKJ in Nordrhein-Westfalen hat mit großer Verärgerung wahrgenommen, dass die geplanten Änderungen  » Weiter