Armutssensibles Handeln in der Jugendarbeit

Die Fachtagung Jugendpastoral 2023 in Münster stand unter dem Leitmotto „Armutssensibles Handeln in der Arbeit mit jungen Menschen“

Diese Tagung bot Einblicke in die aktuelle Forschungslage zum Thema Jugendarmut, die Möglichkeit zur Reflexion des eigenen Handelns sowie hilfreiche Praxisbeispiele. 

Die Zahl der jungen Menschen, die in Armut aufwachsen, stieg in den letzten Jahren kontinuierlich. Jedes fünfte Kind und jeder vierte junge Erwachsene galt 2021 als armutsgefährdet. Hinter den Zahlen stehen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit schlechten Bildungs-, Teilhabe- und Zukunftschancen.

In unseren vielfältigen Arbeitsbezügen der Jugendarbeit ist es unser Auftrag, Menschen in ihrem Aufwachsen zu bestärken und zu begleiten. Dafür sind die Sensibilisierung für und das Wissen über Armut notwendig.

Der Fachvortrag wurde von Frau Dr. Irina Volf, Bereichsleiterin Armut vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. gehalten. Ein Interview mit ihr lesen Sie hier.

Das weitere Programm diente der Reflexion des eigenen Handelns, dem Entwickeln von armutssensiblen Ansatzpunkten für die eigene Arbeit und dem kollegialen Austausch.

Das ganze Programm können Sie hier nachlesen.

Die Fachtagung Jugendpastoral ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des BDKJ Diözese Münster, der Fachstelle Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene im Bistum Münster sowie dem Caritasverband für die Diözese Münster. 

Kinder- und Jugendarmut bekämpfen

Um Kinder- und Jugendarmut wirksam zu bekämpfen, fordert der BDKJ schon lange ein Grundeinkommen für Kinder und Jugendliche.

Mehr dazu

Rückblick

Fachtagung Jugendpastoral 2019 - #ichbinhier - Digitale Lebenswelt als reale Jugendpastoral

Ausblick

Das Thema Armutssensibilität beschäftigt und weiter. Im Herbst 2024 wird es eine Nachfolgeveranstaltung geben. 

Impressionen

Download

Programm Fachtagung Jugendpastoral 2023

Sharepic Instagram Fachtagung Jugendpastoral 2023

Kontakt

Rebecca Broich

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0251 495-6449
E-Mail: broich[at]bistum-muenster_de