Stelle zu vergeben!

Gesucht: regionale*n Referent*in für den Arbeitsschwerpunkt kommunale, jugendpolitische Interessensvertretung

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözese Münster e.V. ist der Dachverband der katholischen Jugendverbänden mit rund 75.000 Mitgliedern im Bistum Münster. Der BDKJ fördert und unterstützt die Tätigkeit seiner Mitgliedsorganisationen und vertritt die gemeinsamen Interessen in Kirche, Staat und Gesellschaft. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab dem 01. Januar 2019 eine*n

regionale*n Referent*in

für den Arbeitsschwerpunkt kommunale, jugendpolitische Interessensvertretung in der Stadt Münster und dem Kreis Warendorf.

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % (19,5 Wochenstunden). Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2020. Im Rahmen des Projektes „#jungesNRW – Perspektive vor Ort" möchte der BDKJ im Bistum Münster in Kooperation mit dem Landesjugendring NRW die kommunale, politische Interessensvertretung in der Stadt Münster und im Kreis Warendorf fördern. Der Dienstsitz ist Münster.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Die Vernetzung der Jugendverbände bzw. jugendpolitischen Akteur*innen und Strukturen vor Ort,
  • die Koordination einmischender Jugendpolitik der verbandlich organisierten Gruppen in den Kommunen,
  • Koordination der Kommunalwahlkampagnen der Jugendverbände,
  • Begleitung und Förderung von Mikroprojekten sowie Jugendforen in den Kommunen,
  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Projekts sowie
  • die Zusammenarbeit mit den anderen lokalen Koordinator*innen und dem Landesjugendring NRW.

Wir erwarten:

  • Studium einer pädagogischen bzw. geistes- oder gesellschaftswissenschaftlichen Disziplin oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • Erfahrungen im Bereich der kommunalen, jugendpolitischen Interessensvertretung,
  • nach Möglichkeit Erfahrungen in der Jugendverbands- bzw. Jugendringsarbeit,
  • Teamfähigkeit und Kommunikationstalent,
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion sowie
  • die Bereitschaft zur Arbeit zu ehrenamtsfreundlichen Zeiten,
  • Führerschein Klasse B.

Wir bieten:

  • Neue Erfahrungen in einem spannenden Arbeitsfeld,
  • die Weiterentwicklung der eigenen persönlichen und beruflichen Kompetenzen,
  • Zusammenarbeit mit einem engagierten Team,
  • eine Vergütung entsprechend der persönlichen Erfahrung im Rahmen der kirchlichen Arbeitsvergütungsordnung EG 10 (KAVO),
  • betriebliche Zusatzversorgung.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ausdrücklich erwünscht.

Der Landesjugendring NRW ist als Kooperationspartner am Bewerbungsverfahren beteiligt. Wir freuen uns auf die Übersendung Ihrer vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Beurteilungen, Nachweise der Berufstätigkeit), gerne auch digital, bis zum 23. November 2018 an:

BDKJ Diözese Münster e.V., Johannes Wilde (persönlich), Rosenstraße 17, 48143 Münster,

bewerbung.bdkj@bistum-muenster.de, T. 0251/495-438.