Miteinander am Lagerfeuer

Katholische Jugendverbände grillen mit Abgeordneten
Foto: BDKJ Münster

Zu einem „Miteinander am Lagerfeuer“ begrüßte der Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) in Nordrhein-Westfalen am Mittwochabend rund 70 Landtagsabgeordnete. Auf der Wiese vor dem Düsseldorfer Landtag führten die Politikerinnen und Politiker in ungezwungener Lagerfeuer-Atmosphäre angeregte Gespräche mit Ehrenamtlichen aus den katholischen Jugendverbänden.

„Das Lagerfeuer vor dem Landtag ist eine großartige Gelegenheit mit den Abgeordneten über die aktuelle Politik und unsere Anliegen ins Gespräch zu kommen. Wir begrüßen den Koalitionsvertrag in vielen Teilen, wünschen uns aber auch Nachbesserungen. Beispielsweise muss das Tarifsystem des Öffentlichen Personennahverkehrs dringend geändert werden.

Wer sich freiwillig für die Gesellschaft engagiert, muss auch kostengünstig von A nach B kommen“, fordert Sarah Primus, Vorsitzende des BDKJ NRW. So stehe das Monatsticket der Verkehrsverbünde in NRW in keinem Verhältnis zu den geringen Vergütungen von Auszubildenden oder Freiwilligen im Sozialen Dienst. „Hier muss die Koalition noch mal ran“, so die Vertreterin der katholischen Jugend.

Die ausführliche Kommentierung des Koalitionsvertrags aus der Perspektive junger Menschen stellt der Dachverband der Katholischen Jugendverbände unter www.bdkj-nrw.de/material zur Verfügung.

Text: BDKJ NRW