Jugendbildungsstätten in NRW

Orte des Lernens

Jugendbildungsstätten sind Orte des Lernens für Kinder und Jugendliche. Im nordrheinwestfälischen Teil des Bistums Münster gibt es sechs katholische Jugendbildungsstätten, die mit unterschiedlichen Konzepten und Angeboten für alle, vor allem (Jugend-) Gruppen offenstehen.

Neben Schule sind Jugendbildungsstätten einer der wichtigen Orte, an denen Kinder und Jugendliche Bildung erfahren. Das besondere an Bildungsstätten ist, dass hier vor allem die Bereiche der nonformalen und informellen Bildung abgedeckt werden und sie somit eine gute Ergänzung zur schulischen Bildung darstellen.

Mit den professionell begleiteten Bildungsangeboten beteiligen sich Jugendbildungsstätten an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, allen Kindern und Jugendlichen ausreichend Orte des Lernens zu ermöglichen.

Der BDKJ setzt sich auf verschiedenen Ebenen dafür ein, dass diese Angebote durch öffentliche Gelder bezuschusst werden und Jugendbildungsstätten die Möglichkeit haben, dauerhaft ihre Angebote anzubieten.

In einer gemeinsamen Kampagne hat der BDKJ in NRW im Jahr 2016 Landtagsabgeordnete eingeladen, um Ihnen die Arbeit der Jugendbildungsstätten vorzustellen. Die Besuche wurden in einer gemeinsamen Broschüre dokumentiert.

 

 

Broschüre "Meine Jugendbildungsstätten in NRW"

Broschüre "Meine Jugendbildungsstätten in NRW"

Kontakt

Kerstin Stegemann

Diözesanvorsitzende

Telefon: 0251 495-353
E-Mail: stegemannbistum-muensterde

Johannes Wilde

Diözesanvorsitzender

Telefon: 0251 495-316
E-Mail: wilde-jbistum-muensterde