„Segen bringen, Segen sein.“ Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!

Der Klimawandel steht im Mittelpunkt der 59. Aktion Dreikönigssingen. Mit ihrem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend – darauf aufmerksam, wie sehr der Klimawandel das Leben von Menschen in aller Welt bedroht.

Die Sternsinger zeigen, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Am Beispiel der Region Turkana im Nordwesten Kenias werden die schwerwiegenden Folgen der Veränderungen des Weltklimas für Menschen gut sichtbar.
Länger werdende Dürreperioden beeinträchtigen das Leben der Menschen, die fast ausschließlich von der Landwirtschaft leben. Um diesen negativen Folgen entgegenzuwirken, ist eine gut funktionierende Friedens- und Entwicklungsarbeit notwendig. Ziele dieser Arbeit sind eine positive Veränderung der Lebensweisen und die verantwortungsvolle Nutzung der Ressourcen.

„Unsere Erde ist durch den Klimawandel bedroht, nicht erst seit heute oder gestern. Am härtesten sind von den Folgen die Menschen betroffen, die am wenigsten zu dessen Ursachen beitragen. Dazu gehören die Menschen in Kenia, aber auch in vielen anderen Teilen unserer Erde. Die Bewahrung von Gottes Schöpfung ist christlicher Auftrag“, macht Prälat Dr. Klaus Krämer deutlich, warum sich die Sternsinger bei ihrer aktuellen Aktion mit dem „Klimawandel“ beschäftigen.

Dass sich Kinder auch einem solch politischen Thema widmen können, ist für den Präsidenten des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger’ eindeutig: „Wenn die Sternsinger unterwegs zu den Menschen sind und dabei auch die Botschaft verbreiten, wie wichtig ein sorgsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen ist, dann ist das eine lebendige und auch altersgerechte Form von Politik.

Alle Informationen auf http://www.sternsinger.de

Kontakt

Susanne Deusch

Geistliche Leiterin

Telefon: 0251 495-6076
E-Mail: deusch-sbistum-muensterde

Jana Eggemann
Jana Eggemann

Sekretariat

Telefon: 0251 495-438
E-Mail: eggemann-jbistum-muensterde