Katholische Jugend will rechtspopulistischen Positionen entschieden entgegentreten

Stegemann und Primus Landesvorsitzende

Auf der Landesversammlung des BDKJ in Nordrhein-Westfalen am 27. Februar 2016 in Düsseldorf wählten die Delegierten aus den Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn Kerstin Stegemann zur neuen ehrenamtlichen Vorsitzenden und bestätigten Sarah Primus im Amt als hauptamtliche Landesvorsitzende. Inhaltlich beschäftigten sich die Delegierten unter anderem mit Anträgen für sexuelle Vielfalt und gegen rechtspopulistische Hetze.

Der BDKJ NRW hat entschieden, der rechtspopulistischen Partei „Alternative für Deutschland“ (Afd) keine Bühne zu bieten. „Die AfD schürt Ressentiments, nutzt Vorurteile und diffuse Ängste. Sie macht massiv Stimmung gegen Menschen, die nach Deutschland flüchten. Das ist mit unserem christlichen Menschenbild nicht vereinbar. Deshalb werden wir der AfD kein Forum geben und sie zu keiner unserer Veranstaltungen einladen“, berichtet die Landesvorsitzende Sarah Primus über den Beschluss der Katholischen Jugendverbände. Der Dachverband der katholischen Jugendverbände will gegen Rechtsradikalismus und Menschenfeindlichkeit arbeiten und sich für eine solidarische Gesellschaft einsetzen.

Die beiden Landesvorsitzenden freuten sich über ihre einstimmige Wahl. Die 30-jährige Kerstin Stegemann hat ihre Wurzeln in der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) und ist seit 2012 Diözesanvorsitzende des BDKJ Münster. „Ich möchte dafür sorgen, dass junge Menschen unsere Gesellschaft mitgestalten können und als Zielgruppe von Politikerinnen und Politikern wahrgenommen werden“, so die Politikwissenschaftlerin über ihre Ziele.

Die Solingerin Sarah Primus, die zugleich Vorsitzende des Landesjugendrings in Nordrhein-Westfalen ist, setzt sich in ihrem Amt seit knapp drei Jahren für eine Politik im Sinne von Kindern und Jugendlichen ein. In ihrer neuen Amtszeit will die 32-Jährige weiter für die Absenkung des Wahlalters kämpfen und sich für gute Rahmenbedingungen in der Jugendverbandsarbeit einsetzen.

Text und Foto: BDKJ NRW
29.02.2016

 
Download der BDKJ-Printmedien
Faire Kohle

 

Praktikumsstelle? Honorartätigkeit? Praxiserfahrung?

Bündnis für Freiräume