"Junge Erwachsene" neuer KLJB-Schwerpunkt

Diözesanversammlung in Rindern
"Junge Erwachsene" neuer KLJB-Schwerpunkt
Sieben Mitglieder vom Diözesanvorstand der Katholischen Landjugendbewegung im Bistum Münster stellten sich zum Gruppenfoto (v.l.): Bianca Rensing, Diözesanpräses Bernd Hante, Regionalvertreterin Franzis Rotthues, Sebastian Terwei, Regionalvertreterin Eva-Maria Neuy, Carina Kallenbach, Johannes Hunkenschröder. Nicht im Bild sind Theresa Mehring und Diözesangeschäftsführerin Doris Schulze Dorfkönig

Einen neuen Diözesanvorstand hat die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Bistum Münster im Rahmen ihrer Diözesanversammlung am 9. und 10. Mai auf der Wasserburg Rindern bei Kleve gebildet. Neu in das KLJB-Leitungsgremium gewählt wurden Bianca Rensing aus Borken, Theresa Mehring aus Ascheberg und Johannes Hunkenschröder aus Sassenberg. Wieder gewählt wurde Sebastian Terwei aus Rosendahl-Holtwick.

Außer diesen gehört Carina Kallenbach aus Datteln zum Diözesanvorstand, hinzu kommenDiözesanpräses Bernd Hante und Geschäftsführerin Doris Schulze Dorfkönig sowie als Regionalvertreterinnen für die Region Niederrhein Eva-Maria Neuy aus Goch und für die Region Münsterland Franzis Rotthues aus Velen. Verabschiedet wurden der frühere Diözesanreferent Jens Halfmann und als Diözesanvorstände Markus Hunkenschröder aus Sassenberg und Tobias Müller aus Westkirchen.

Begonnen hatte die Versammlung am Samstagnachmittag mit einem Studienteil, in dem die Schwerpunktthemen des Verbandes auf der Tagesordnung standen. Neu war der Schwerpunkt „Junge Erwachsene“, für den Wünsche und Handlungsansätze formuliert wurden, die nun von Arbeitsgruppe umgesetzt werden sollen.

Text: Bischöfliche Pressestelle
Foto: KLJB-Diözesanverband Münster
18.05.15