Aufruf: Rassistischer Hetze entgegentreten!

Gegen den Neujahrsempfang der AfD am 10.02.2017 in Münster
Aufruf zur Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt gegen den AfD-Neujahrsempfang. (Bild: Keinen Meter den Nazis Münster)

Am 10.02.2017 will die „Alternative für Deutschland“ (AfD) im Festsaal des Münsteraner Rathauses ihren Neujahrsempfang feiern. Als Redner/-innen geladen sind unter anderem Frauke Petry, Bundessprecherin der AfD, und Marcus Pretzell, ihr Lebensgefährte und Landesvorsitzender der Partei in NRW.

Nachdem die AfD im letzten Jahr diverse Veranstaltungen im Münsterland, darunter zwei Auftritte von Petry, aufgrund massiver Proteste absagen musste, hat sich die Partei nun einen “unkündbaren” Raum gesucht. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis Münster“ geht davon aus, dass die AfD die Räumlichkeiten der Stadt nutzen wird, um im Rathausfestsaal ihre menschenverachtende Hetze zu verbreiten.

Gemeinsam mit dem Bündnis rufen wir dazu auf, am 10. Februar um 17.30 Uhr auf dem Prinzipalmarkt von Münster ein deutliches Zeichen gegen rechte Hetze und jede Art von Diskriminierung und Ausgrenzung zu setzen – für ein offenes, buntes und menschenfreundliches Münster!

Es gilt an diesem Nachmittag, möglichst viel Platz des öffentlichen Raumes einzunehmen und den Protest lautstark zur AfD zu tragen. Mit einer Kundgebung direkt vor dem Rathaus und einem breiten Musik- und Kulturprogramm unterstreicht das Bündnis seine Forderung nach einer Gesellschaft der Solidarität.

Alle Informationen gibt es hier.